Blog

Der Landi-Stuhl kehrt zurück.

Der Landi-Stuhl von Hans Coray ist ein meisterlicher Wurf, der bis heute Massstäbe setzt. 75 Jahre nach seiner ersten Präsentation im Rahmen der Schweizerischen Landesausstellung 1939 geht der Klassiker nun bei Vitra wieder in Produktion.

 

Der Landi-Stuhl geht auf eine Sternstunde des Designs zurück. Hans Coray, ein Schweizer Humanist und Künstler, entwarf den Aluminiumstuhl als offizielles Sitzmöbel für die Aussenbereiche der Schweizerischen Landesausstellung 1939. Der promovierte Romanist und Autodidakt unter den Möbelentwerfern konzipierte einen Stuhl, der wetterfest und ebenso leicht wie komfortabel sein sollte. Er setzt bis heute durch seinen effizienten Materialeinsatz und seine funktionale Eleganz Massstäbe im Design. Als Klassiker der Moderne hat er einen festen Platz in der Designgeschichte und in zahlreichen internationalen Designmuseen. Der wetterfeste Landi-Stuhl wird heute wie der Originalentwurf von 1939 industriell produziert und lässt sich senkrecht stapeln. Die matteloxierte Oberfläche des Materials verleiht dem Klassiker seine charakteristische, silbrig-schimmernde Präsenz.

(Quelle: Vitra Pressemitteilung, www.vitra.com/de-de/press-releases, 05.05.2014)

Landi Chair_415467_preview